Thursday, June 25, 2020

long weekend get away: strandhotel am weissensee


Über die Pfingstfeiertage durfte ich für ein paar Tage im wunderschönen Strandhotel am Weissensee Urlaub machen - das erste vegetarische/vegane 4* BIO-Genusshotel in Österreich. Ich kann euch gar nicht sagen, wie unfassbar schön die Zeit dort war. Ich habe es sooo genossen, aus folgenden Gründen:

Der Ort

Die Lage des Hotels, direkt am Weissensee in Neusach, Kärnten ist der absolute Wahnsinn. Im Vergleich zu anderen Orten die direkt am See liegen, ist der Weissensee nicht überfüllt mit Hotels oder touristischen Angeboten - Natur pur soweit das Auge reicht. Das verleiht dem See und Ort einen magischen Touch und macht ihn zum absoluten Ruhepol. Der Weissensee strahlt in wunderschönem türkisblau, wenn die Sonne ihn küsst und das Wasser ist so sauber und klar - es hat sogar Trinkwasserqualität.

ein kulinarisches Urlaubserlebnis auf höchstem Niveau

Christian Halper (der Gründer und Gesellschafter der vegetarischen TIAN Restaurants in Wien und München) ist Eigentümer des Strandhotels am Weissensee. Wer das Haubenlokal kennt weiß, dass die Küche ein einzigartiges Erlebnis ist.

Der Küchenchef des Strandhotels, Andreas Leib, der selbst im TIAN in München gearbeitet hat, legt zusammen mit Christian Halper den Grundstein für ein völlig neues kulinarisches Urlaubserlebnis in Österreich. Er vereint das Beste aus der Region mit Raffinesse und zaubert daraus einzigartige vegetarisch-vegane Gerichte, die auch Fleischliebhaber überzeugen. Da Andreas selbst vegan ist, findet man auf der Karte fast ausschließlich vegane Speisen. Obwohl ich normalerweise kein Fan von Süßem am Morgen bin, haben es mir seine veganen Pancakes wirklich angetan. Sie waren ein tägliches Muss, gefolgt von einem reichhaltigen Frühstücksbuffet. Neben frisch gebackenen Broten, Cookies, Bananenbrot, Müsli, verschiedenen Pflanzenmilks und mehr, gab es frisches Gemüse, eine riesige Teebar mit frischen Kräutern und eine große Auswahl an Säften. Ein absolutes Highlight war der vegane Cashew-Käse - das habe ich noch NIE in einem Hotel gesehen!! Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass ich restlos begeistert war, vor allem weil Andreas auch Kombucha selbst braut (und ein unfassbar gutes Kimchi macht). Ich hatte sogar einen richtig coolen Kochkurs mit Andreas und kann es kaum erwarten, die leckeren Rezepte zuhause nachzukochen.

Das mehrgängige Abendmenü, hat dann aber nochmals alles übertroffen. Jeden Tag wurden wir aufs Neue überrascht und ich habe selten so gut gegessen. Das Menü ist so facettenreich und noch dazu pflanzlich und klimaschonend - Kulinarik, die nicht nur dem Körper, Geist und der Seele guttun, sondern auch der Umwelt und Mutter Erde. Alle Produkte sind außerdem ausschließlich biologisch und vorwiegend regional. Das Strandhotel Weissensee ist somit ein absoluter Vorreiter mit den Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz, von dem sich andere Betriebe ruhig ein Scheibchen abschneiden können und sollen.

Der Spa

Im hauseigenen Spa kann man sich rundum verwöhnen lassen. Das Strandhotel bietet verschiedene Kosmetikanwendungen und Massagen an. Dabei verwenden sie außergewöhnlich gute Natur- und Pflegeprodukte aus kleinen Betrieben, die höchste Qualitätsansprüche an die Rohware stellen. Ich habe eine 90 minütige Gesichtsbehandlung von Phyto5 Kosmetik bekommen. Die Methode der Phytobiodermie basiert auf den energetischen Prinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) mit der „Fünf Elemente Theorie“ (Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser) und der Philosophie, dass der menschliche Körper nicht nur aus Materie sondern auch aus Energie besteht.

Die Sauna hat mit Abstand den schönsten Ausblick, nämlich direkt auf den See und es gibt am Dach sogar eine Nude Terrasse zum Nackt-Sonnen. Das schönste Gefühl war direkt nach einem heißen Aufguss nackt in den See zu hüpfen - ultimative Entspannung & das beste Freiheitsgefühl - so herrlich. :)

Es gibt im Spa außerdem eine kleine Bar mit gratis Snacks, einer großen Auswahl an Tee und eine ganz tolle Bibliothek mit einer wunderbaren Bücherauswahl genau nach meinem Geschmack. Da steht der absoluten Entspannung wirklich nichts mehr im Wege. ;)

Die Freundlichkeit

Die Mitarbeiter sind mir schnell ans Herz gewachsen. Immer ein Lächeln auf den Lippen, super zuvorkommend und sooo freundlich. Ich habe mich superwohl gefühlt. So wohl, dass Filip und ich sogar um einen Tag verlängert haben (am liebsten wäre ich noch Wochen geblieben - haha!).

Yoga

Neben einem großzügigen Fitnessraum, gibt es einen eigenen Yoga und Meditationsraum und im Sommer einige Angebote und Retreats. Mein Lieblings-Yoga-Platz war aber direkt beim See, am Privatsteg des Hotels. Die Stimmung am Morgen war unbezahlbar!!

Ich hatte auch das Vergnügen die Fotografin des Hotels, Martina Siebenhandl, kennenzulernen - eine richtig coole und lustige Frau, die ich sicher noch öfters sehen werde. Spontan habe ich mit ihr und Ulli ein paar Fotos für die Website des Hotels gemacht. Einige der Bilder in diesem Post sind von ihr. Mehr über Martina und ihre wunderbare Arbeit könnt ihr auf ihrer Homepage erfahren.

Ich bin sehr dankbar für die wundervolle Zeit im Strandhotel und werde definitiv wieder kommen. Ich habe auf der Hompage gesehen, dass es gerade einen Special Deal gibt: 2 Nächte zahlen und 3 Nächte bleiben. Vielleicht ist das ja interessant für all jene, die dieses Jahr österreichische Betriebe unterstützen wollen und vor haben in der Heimat Urlaub zu machen. Ich finde das Strandhotel auf jeden Fall einzigartig in Österreich und würde mich freuen, wenn wir beginnen mehr solche Betriebe, die auf Nachhaltigkeit setzen, zu unterstützen.

anzeige/einladung




SHARE:

8 comments

  1. Wunderschönes Fotos Melina. Dort würde ich mich wohl auch wohl fühlen. Auf Fleisch kann ich sehr leicht verzichten.
    Liebe Grüße Tina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ohhhh ja das würdest du!! 😍
      Und vielen vielen Dank ❤️

      Delete
  2. You look so relaxed and happy.

    http://www.amysfashionblog.com/blog-home

    ReplyDelete
  3. Das sieht traumhaft schön aus uns so erholsam. Ich könnte auch auf Fleisch verzichten, obwohl ich kein Vegetarier bin.

    Liebe Grüße Sabine

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja das war es auch! Ohhh ja das könntest du!! Das Essen ist sooooo gut 😍

      Delete
  4. OMG!! I'm so jealous! The pictures are amazing and I'm sure it was a great weekend. With all that yoga and the perfect surroundings, you must have recharged your energy :)
    Schönes Wochenende Melina!

    Eli

    Curly Style

    ReplyDelete
    Replies
    1. oh yes i fully recharged and it's indeed the best place for it 😍

      Dankeeeeeee :)

      Delete

Beim Absenden deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Angaben verarbeitet und gespeichert werden.
Bitte lese dir dazu die Datenschutzerklärung im Impressum durch.

from Vienna with ♡ MelinaDulce.com