Friday, December 28, 2018

#travelwithmelina grand canyon


In meinem letzten Post habe ich euch von unserem USA Trip im November erzählt - heute widme ich mich ganz den Canyons. Als wir vor 4 Jahren in Vegas waren, haben wir uns schon einen Teil der Canyons angesehen, und zwar den nähesten Part von Vegas: Grand Canyon National Park North Rim. Damals waren wir so überwältigt - uns hat die Natur einfach umgehauen. Unser Traum war deshalb schon lange, wieder zurückzukehren um die schönsten Teile der Canyons zu besuchen. Deshalb wollten wir nach Hawaii unbedingt zum Antelope Canyon, Bryce Canyon, Marble Canyon, Horseshoe Bend und South Rim National Park. Nachdem wir aber 9 Tage auf Hawaii waren, fiel unser geplanter Roadtrip doch etwas kürzer aus und wir hatten im Endeffekt wieder viel zu wenig Zeit um die Canyons genau zu erkunden. Es blieben uns nur 2 Tage, in denen wir dann leider den Bryce Canyon weglassen mussten, da er einfach viel zu weit entfernt gewesen wäre vom Rest. Zu Antelope Canyon haben wir es auch nicht geschafft, da wir genau über Thanksgiving dort waren und die Plätze für die Touren restlos ausverkauft waren. Anfangs hat mich das sehr getroffen und ich war traurig, da ich unbedingt den Antelope Canyon sehen wollte. Mir blieb dann aber nichts Anderes über, als zu akzeptieren, dass ich nicht alles sehen konnte. Da dort gerade Winter ist, hatten wir nur sehr kurz Tageslicht. Die Sonne geht erst um 07:15 auf und um 17:00 Uhr schon wieder unter. Und um von einem Platz zum nächsten zu kommen, muss man manchmal einige Stunden im Auto sitzen, da die Distanzen teilweise riesig sind. Aber auch wenn ich nicht alles in der Umgebung sehen konnte, bin ich unfassbar dankbar für die wunderschönen Plätze die ich sehen durfte - denn jeder Ort war auf seine eigene Art der Schönste und einfach magisch.

ENG: In my last post I told you already about my USA trip in November. Today's post will be all about the Grand Canyons. When Filip and I visited Vegas 4 years ago, we went to the closest part of the Canyons from Vegas, which is North Rim. We loved it so much that we decided to come back to see the most beautiful parts such as Antelope Canyon, Bryce Canyon, Marble Canyon, Horseshoe Bend und South Rim National Park. Since we loved Hawaii so much and stayed 9 full days, there was not much time left to visit the Canyons. So we didn't make it to Bryce, it would have been too far from the rest we visited. We also missed Antelope because it was sold out over Thanksgiving. This was super hard for me, since I really wanted to see Antelope. But I had to accept, that in such short time, I couldn't make to see everything in this area. Sunrise was at 7:15am and sunset at 5pm - which made it impossible to see everything with the long distance in-between locations. But I'm super thankful for the special places I've seen - all of them have been unique and magical.

Horseshoe Bend

Jahrelang war es mein Traum diesen Ort zu besuchen und endlich habe ich es geschafft. Der Horseshoe Bend ist von Las Vegas ca. 5 Stunden entfernt. Achtung: es gibt eine Zeitverschiebung die wir nicht bedacht haben und somit haben wir 2 Stunden verloren - sehr ärgerlich. Nicht weit vom Horseshoe Bend ist der Antelope Canyon, die beiden Orte kann man somit gut verbinden. Das Gelände ist frei zugänglich und man muss keinen Eintritt zahlen (bei Antelope solltest du vorab eine Tour buchen, damit du einen fixen Platz bekommst - wir sind trotz betteln nicht hineingekommen, weil schon 20 andere vor uns waren, die auch keinen fixen Platz hatten). Nachdem genau an dem Tag Thanksgiving war, war unheimlich viel los. Ich kann nicht sagen ob das immer so ist, oder weil gerade viele Menschen in Amerika frei hatten. Wahrscheinlich eine Mischung aus beidem. Lasst euch von den Bildern also nicht trügen, auch wenn es so aussieht als wäre ich alleine dort gewesen - so war es leider nicht. Hinter mir waren massenhaft Touristen angestellt, die alle genauso ein Foto machen wollten. Trotzdem ist dieser Ort atemberaubend schön und ich finde, dass Bilder das ganze schwer einfangen können.

ENG: Since many years it was my dream to visit Horseshoe Bend and now I finally made it. The place is about 5 hours by car from Vegas. Please don't miss the time difference like we did - we lost 2 hours, which was super annoying. Not far from Horseshoe Bend is Antelope Canyon, so you can combine these two places. You should make a reservation online to get a place for a tour at Antelope. Due to the holiday it was so crowded and there was no chance to get in. Horseshoe Bend was free but also super crowded. Don't be fooled by my pictures, I was not alone there. Behind me there were many tourists waiting to take exact the same picture. But the view was so beautiful and I loved it.

Marble Canyon

Zum Marble Canyon haben wir es gerade hingeschafft, als die Sonne unterging. Somit hatten wir leider keine Zeit mehr um uns diesen wunderschönen Ort genauer anzusehen. Was ich aber nie vergessen werde war die Stille. Wir waren komplett alleine dort und man hat kein einziges Geräusch gehört - das fand ich mega schön. Es war gerade Vollmond. Der Mond hing so tief und riesig am Himmel über surreal orangen Felsen. Ich kam mir neben der unfassbaren Natur und den toll geformten Steinen so klein vor. Die Stimmung war einfach magisch und ich habe richtig gefühlt, dass ich ein winzig kleiner Teil dieses wunderschönen Planeten, mit seinem unendlichen Universum bin. Ich liebe Orte die dir Bewusst machen, wie klein du und deine Probleme eigentlich sind.

ENG: As we made it to Marble Canyon the sun went down. We didn't get the chance to explore the area which was such a pitty. But I'll never forget the silence over there. We've been the only visitors, and a big full moon was hanging in the sky above surreal orange rocks. I felt so tiny next to huge stones shaped by nature. I realized that I'm just a tiny human being on this planet with it's endless universe. I love places which show you how small you and your problems are.

Monument Valley

Als es endgültig komplett dunkel war sind wir direkt vom Marble Canyon ca. 4 Stunden Richtung Monument Valley gefahren. Dort haben wir uns ein Motel für eine Nacht genommen. Ich habe mit dem schlimmsten gerechnet, war dann aber positiv überrascht - es war sauber und vollkommen okay. Unterkünfte in der Canyon Gegend sind eher teuer, da es nichts in der Umgebung gibt. Übernachtet haben wir in Kayenta, sind mit der Sonne aufgestanden und haben ein schnelles Frühstück im Motel eingenommen bevor wir nur 10 Minuten zum Monument Valley gefahren sind. Dort hatte es nur 1 Grad. Nachdem ich keine Winterjacke mithatte, habe ich den Zwiebellook angewendet und 4 Schichten übereinander getragen - ich muss sagen, es hat super funktioniert. Monument Valley ist riesig, man kann das ganze Gebiet mit dem Auto durchfahren und dann aussteigen wo man möchte. Es war wunderschön, man fühlt sich als wäre man auf einem anderen Planeten. Super fand ich auch, dass wir fast alleine dort waren und man keinen Eintritt zahlen muss.

ENG: After Marble we got back into our car and drove direction Monument Valley. It took us about 4 hours to Kayenta. There we checked into a Motel for one night. I was expecting the worst but got surprised - our room was tidy and nice. In general accommodations in this area are expensive. We got up with the sun, had a quick breakfast and drove to Monument Valley, which was just 10 minutes from the place we stayed. At Monument it was freezing with just 1 degree. I layered like a pro since I didn't bring a winter jacket with me. But it worked really good. Monument Valley is huge, you can drive through the area by car and get out wherever you want. I can tell you, you feel like you're on another planet. I liked that there were almost no people and the entry was free.

South Rim

Vom Monument Valley ging es dann zum Grand Canyon National Park South Rim. Das Gebiet ist riesig und auch hier, war es ein Kampf gegen Zeit und Dunkelheit. Leider haben wir es nicht geschafft den kompletten Park zu erkunden. Das Wetter dort oben hat auch komplett verrückt gespielt, am Anfang waren wir inmitten von Wolken und haben wenig von der tollen Aussicht sehen können, danach hat es sogar gehagelt. Später kam dann aber kurz die Sonne heraus und wir konnten einen wunderschönen Sonnenuntergang genießen. Pro Auto zahlt man für den Nationalpark $ 36 Eintritt.

ENG: From Monument we drove to Grand Canyon National Park South Rim. Here it was again super huge and a fight against time and darkness. We couldn't make it to see the whole park. Weather up there was completely crazy, first we've been in a big cloud and could barely see the nice view, later it hailed and in the end the sun came out and we've seen the most beautiful sunset. Per car you pay $ 36 entry.


Ich hoffe dir hat mein Travel Guide gefallen. Auf Instagram kannst du dir hier einige Videos von den Canyons ansehen. Außerdem kannst du wie immer alle Instabilder unter meinem Hashtag #travelwithmelina verfolgen.

ENG: I hope you enjoyed my travel guide. I created a Grand Canyon Highlight on Instagram, you can watch many videos by clicking here. You may know already, you can follow all my travel pictures under the hashtag #travelwithmelina.
SHARE:

4 comments

  1. You got some amazing photo's

    http://www.amysfashionblog.com/blog-home/

    ReplyDelete
  2. Der Grand Canyon bzw. die Landschaft in der Umgebung (ich liebe Utah und Arizona einfach!) sind schlichtweg gigantisch... ich liebe die Wüste und gerade die Abendstimmung dort ist immer wunderschön...!!
    Tolle Fotos!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Oh jaaaa ich liebe Utah und Arizona auch so sehr!! Würd am liebsten ein ganzes Monat hinreisen und mir alles genau ansehen. Die Natur ist dort einfach unfassbar schön ❤️❤️❤️

      Delete

Beim Absenden deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Angaben verarbeitet und gespeichert werden.
Bitte lese dir dazu die Datenschutzerklärung im Impressum durch.

from Vienna with ♡ MelinaDulce.com