photo B7A86F43-16F7-4564-8A98-8E1E4962B6E0_zps3qmyxjlx.jpg

Hi Leute, im heutigen Post zeige ich euch einen spannenden Look. Ich trage einen roten Rock aus Vinyl, kombiniert habe ich ihn mit einer gelben Pilotenbrille. Wie findet ihr das Outfit? Sicher etwas gewöhnungsbedürftig für einige, aber ich liebe diesen Style :D

Das Wetter ist momentan so gut, ich kann es nicht fassen :D Perfekt für diesen Look: Ich habe ein Rollkragen 'cropped top' mit meinem neuen Jette Mantel kombiniert. Dazu noch ein Nadelstreif Baker Boy Cap und das Outfit ist perfekt. Ich kann euch nicht beschreiben wie sehr ich mich auf das Wochenende mit Sonne freue. Es soll 22 Grad bekommen, echt traumhaft Mitte Oktober :) Davor gehen Filip und ich heute noch mit Nina und Niklas Essen, am Freitag stehen immer Double Dates an.♡♡ Was habt ihr am WE vor?
Ihr Lieben, ich habe vor kurzem eine neue Kategorie ins Leben gerufen: VIENNA. Dort findet ihr Tipps zu meiner Heimatstadt. Meistens wird es sich um Food handeln, aber ich werde auch tolle Orte taggen, wenn ich über sie schreibe. Im heutigen Post geht es um meine Lieblingsbeschäftigung: Essen! Ich stelle euch heute eines meiner liebsten Restaurants vor: das Vietthao.
Heute zeige ich euch einen Look, der mir wirklich super gefällt und in dem ich mich richtig wohl fühle. Ich trage ein gestreiftes Shirt von der Designern Jette, welches ich euch schon in dunkelrot in diesem Post gezeigt habe. Kombiniert habe ich es mit meiner blauen Lieblings-Highwaist Jeans von Cheap Monday. Der Mantel ist von ASOS und schon etwas älter, aber ich liebe ihn wie am ersten Tag, obwohl schon ein Knopf abgegangen ist und ich einfach unfähig bin ihn anzunähen. Mittlerweile habe ich den Knopf eh schon verlegt. Mein Baker Boy Cap und rote Lippen durften bei diesem french inspired Look auf keinen Fall fehlen. Wie findet ihr das Outfit? Gefällt es euch auch so gut wie mir? Die Bilder wurden übrigens nicht in London aufgenommen, sondern vor dem Hundertwasser Haus in Wien. Dort steht diese kleine süße britische Telefonzelle. Als Anna und ich die Fotos gemacht haben, ist sogar eine Amerikanerin stehengeblieben und wollte mich fotografieren, weil sie den Look und die Telefonzelle als Hintergrund so passend fand. Die Amis sind schon echt nette Leute. Was mir so gefällt ist, dass sie dir immer Komplimente machen wenn ihnen outfit-technisch etwas an dir gefällt, davon können wir Österreicher uns definitiv ein Stück abschneiden. Hier wird meist nur gegafft und man weiß nicht, ob man gut oder eher schlecht ankommt. :D
Choker sind ja schon seit letztem Jahr das MUST-have schlechthin. Ich trage Choker liebend gerne und finde, dass sie einen eher langweilen Look total aufpeppen und stylish machen. Daher musste ich nicht lange überlegen, als mich Stilnest gefragt hat ob ich mir eines ihrer neuen Schmuckstücke aussuchen möchte. Meine Wahl fiel sofort auf diesen wunderschönen Choker in Gold. Ich finde, dass gerade dieser Choker sich perfekt zum 'layern' mit anderen Goldketten in verschiedenen Längen eignet. Wer noch nach anderen Choker-Inspirationen sucht, hier geht's zu meinen 3 Lieblingen: 1, 2 oder 3 :)
Mitte September verändert sich nicht nur meine Garderobe, sondern auch die Farbauswahl. Im Herbst und Winter trage ich sehr gerne einen touch of 'Berry', vor allem auf den Lippen sieht der verdammt gut aus. Im Sommer habe ich den neuen Berry Lippenstift von Annemarie Börlind zugeschickt bekommen, Lust ihn zu tragen habe ich aber erst jetzt bekommen, weil nun auch bei mir die herbstliche Stimmung einsetzt. Ich dachte mir er passt perfekt zu meinem neuen gestreiften Jette Shirt, welches ich mir von der Designerin aussuchen durfte. Wie findet ihr den Look? Ich habe schon einmal einen ähnlichen im Februar gepostet, falls ihr euch erinnern könnt, klickt hier. Die Mom Jeans will ich im Moment nicht mehr ausziehen, weil sie einfach so bequem und locker sitzt, das Tragegefühl ist viel angenehmer als bei all meinen anderen knallengen Skinnyjeans - also ich liebe diesen Trend gerade :)
Im Juli habe ich eine wundervolle Woche in Mallorca verbracht. Ich war zum ersten Mal dort und war total verblüfft, ich habe nicht damit gerechnet, dass es mir so gut gefallen wird. Wir haben uns über Airbnb ein Haus mit Pool in Alcudia gemietet und wir wurden nicht enttäuscht. Das Haus war wirklich wunderschön und perfekt, außerdem haben wir uns für die ganze Woche ein Auto gemietet. So konnten wir wirklich viel sehen und jeden Tag einen anderen Strand und ein neues Restaurant besuchen. Welche Strände und Restaurants mir am besten gefallen haben, könnt ihr im heutigen Post lesen.
Blogger Template Created by pipdig